Sonderausstellung

„Wie kommt das Gemälde an die Wand?

Ab Donnerstag, den 5. Oktober 2017 folgt das Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a. Inn mit der Sonderausstellung "Balthasar Mang und seine Zeit - ein Barockmaler aus dem Landkreis Mühldorf a. Inn" den Spuren einer Malerfamilie im 18. und 19. Jahrhundert.

Bereits zu Lebzeiten anerkannt und erfolgreich war Balthasar Mang (1720 - 1803), ein Kirchenmaler und Freskant des Spätbarock. Er kam aus dem Raum München und ließ sich 1754 in Buchbach nieder. Schon früh erhielt er eine Ausbildung als Maler und lernte Sprachen. Ein bedeutender Auftrag war die Ausmalung der nach einem Brand 1762 wieder errichteten Kirche St. Jakobus in Buchbach.

Ein gutes Dutzend Decken- und Wandgemälde innerhalb und außerhalb des Landkreises zeugen vom Schaffen des Balthasar Mang. Auch die Söhne Johann Evangelist Mang und Balthasar Mang d. Jüngere haben zahlreiche ansehnliche Werke hinterlassen. Die Ausstellung bezieht auch den Ehemann der Enkeltochter Mangs, Heinrich Dagn ein, der im späten 19. Jhd. vor allem im Raum Kraiburg gewirkt hat.

Die Ausstellung vereint klein- und großformatige Arbeiten mit Objekten aus dem Museumsbestand, so dass der Ausstellungsbesucher erfährt, was in Mühldorf und dem Rest der Welt passierte, als die Mangs und Dagns ihre Kunstwerke erschufen. Leihgaben aus dem Archiv des erzbischöflichen Ordinariats München, des Marktes Buchbach, zahlreicher Pfarrämter im Landkreis sowie privater Leihgeber ermöglichen eine umfassende Werkschau und entführen die Museumsbesucher in die Welt der Malkunst im Spätbarock und in die Zeit der frühen Industrialisierung.

Ein umfangreiches Programm mit Führungen, Mitmach-Aktionen und eine Exkursion in Kooperation mit dem Heimatbund Mühldorf begleiten die Ausstellung.

Gerne nimmt das Museum Gegenstände aus dem Zeitraum 1720 bis 1900 zur Darstellung des zeitgeschichtlichen Hintergrunds als Leihgaben entgegen.

Balthasar_Mang_Skizze_aus_dem_Archiv_des_Erzbischoeflichen_Ordinariats.jpg

Skizze aus dem Archiv des Erzbischöflichen Ordinariats München und Freising

 

Veranstaltungen
"Museum macht mobil" - Mitmachprogramm für Kinder

Lodronhaus, 24.09.2017, 15 - 16:30 Uhr


Eröffnung der Sonderausstellung: Wie kommt das Gemälde an die Wand?

Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a. Inn, 05.10.2017, 19 Uhr


Öffnungszeiten

Do./Fr.   14:00 bis 17:00 Uhr
So.        13:00 bis 17:00 Uhr

Besichtigung und Führungen
für Gruppen ab sechs Personen
jederzeit nach telefonischer
Vereinbarung.



Eintrittspreise

Erwachsene:

3,00 €

Gruppen ab 10 Personen:

2,50 €

Kinder bis 18 Jahre:

1,50 €