Geschichtstage 2018
im Landkreis Mühldorf a. Inn.

Montag, 15. bis Sonntag, 28. Oktober


„Energie schläft nie“. Energie im täglichen Leben, damals, heute und morgen - Das ist das Thema der Geschichtstage 2018. In fünf Blöcken befassen sich mehr als 25 Teilprojekte mit dem Thema.

Die Besucher werden eingeladen, sich mit unterschiedlichen Energiequellen auseinander zu setzen, mit Energie aus dem Wasser, aus der Erde, aus Biomasse oder Erdwärme. In einem weiteren Themenblock werden die Versorgung der Nutzer und das damit verbundene technische Know How vorgestellt. Der letzte Themenblock schließlich ist der spirituellen Energie gewidmet und den besonderen Kräften, die sie freizusetzen vermag.

 
 Heimatforscher, Historiker, Unternehmer, Politiker, Theologen,
 Philosophen, interessierte Bürger wirken bei der Entwicklung der
 Angebote zusammen. Dabei sind die Auswirkungen der verschiedenen
 Formen von Energiegewinnung und -nutzung auf das Leben der
 Menschen und auf die Landschaft im Landkreis Mühldorf a. Inn
 Thema, ebenso wie die Diskussion über unseren heutigen Umgang
 mit Energie und die Rückwirkungen auf Natur und Umwelt.

 Die Projekte werden in einem vielfältigen Programm vorgestellt.
 Es spannt sich über den gesamten Landkreis. Neben Ausstellungen,
 Vorträgen und Diskussionen gibt es zahlreiche Ortstermine, Tage der
 offenen Tür in Kraftwerken, Betrieben, Speicheranlagen, aber auch
 Wanderungen zu Fuß und per Rad.


 Ab Mai werden Interessenten über die Projekte, ihre Orte und Akteure
 durch eine eigene Website informiert. Die Freischaltung der Homepage
 geben wir über die Medien bekannt!

 Sind Sie neugierig geworden?
 Wollen Sie wissen, welche Themen derzeit für Sie vorbereitet werden?
 Wir geben Ihnen einen Vorgeschmack:

        
 •
   
Bauern heute: Energiewirte für Energie aus Biomasse;
 •    
Bauern damals: Energie für die Arbeit auf dem Feld, im Wald,
      im Stall
und in der Küche;
 •    
Wasserkraft, um Mühlen, Sägen, Schmieden anzutreiben;
 •
     Wasserkraft, um Strom zu erzeugen:
      Innwerk,
Soyenseekraftwerk, Isenkraftwerk,
      Kleinkraftwerke an den Bächen der Region;

 •    
Ölförderung im Raum Ampfing: in den 1960ern und heute;

 •    
Bierwang – ein europäischer Gasspeicher;
 •    
Energie und Ökologie, z.B. am Inn oder im Thalhamer Moos;
 •    
Stromversorger, Gewerbebetriebe, Industriebetriebe:
      Blicke hinter die Kulissen
 •    
Klostergärten, Kirchenkunst, praktisches Leben aus
      spiritueller Energie

 
 Wollen Sie Prof. Dr. Harald Lesch (aus Leschs Kosmos) live
 kennenlernen oder Gerd Müller, unseren Entwicklungsminister?
 Wollen Sie ein Elektroauto testen, in der Hammerschmiede
 oder der Lehrwerkstätte der Fa. Bauer selbst aktiv  werden,
 sich 
durch Kunst oder Musik inspirieren lassen?

 Dann notieren Sie sich schon mal die Laufzeit der Geschichtstage!

 
    Für das Team der Geschichtstage 
    Prof. Dr. Waltraud Schreiber (Projektleitung)

 

 

Veranstaltungen
Große und kleine Tiere im und am Inn - Ferienprogramm

08.09.2018


„Skulpturen und ihre Künstler" - eine Führung mit Museumsvermittlerin Veronika Mü

Geschichtszentrum und Museum Mühldorf a. Inn, 23.09.2018


Öffnungszeiten

Do./Fr.   14:00 bis 17:00 Uhr
So.        13:00 bis 17:00 Uhr

Besichtigung und Führungen
für Gruppen ab sechs Personen
jederzeit nach telefonischer
Vereinbarung.



Eintrittspreise

Erwachsene:

3,00 €

Gruppen ab 10 Personen:

2,50 €

Kinder bis 18 Jahre:

1,50 €